Ceneri Basistunnel

Kanton Tessin, Schweiz

Das Ceneri-Basistunnel Projekt umfasst den Bau von zwei Einspurröhren, die rund 40 Meter auseinanderliegen und alle 325 Meter durch Querschläge miteinander verbunden sind.

Main info

Mit der Fertigstellung des 15,4 km langen Tunnels unter dem Ceneri wird die durchgehende Flachbahn von Altdorf bis Lugano Realität. Vortrieb im Bohr- und Sprengverfahren, Sicherheitsvorkehrungen, Nässeschutz, Entwässerungssystem, Endauskleidung, Innenausbau, Kabelführung und Rohbauinfrastrukturen.

Technische Daten

  • Zwei Eisenbahntunnel mit jeweiliger Einröhrenlänge von ca. 15 km (Gesamtlänge ca. 32 km)
  • Finestra di Sigirino (FIS):  Tunnelvortrieb mit TBM Ø 9,70 m auf einer Länge von 2.318 km
  • Betriebskaverne (CAOP): Bau verschiedener Kavernen im Bohr- und Sprengverfahren, Volumen ca. 130'000 m3
  • Baugrubenaushub Nordportal
  • Ausbruch von weichem Gesteinsmaterial am Nordportal (Jet-Injektion und Stahlrohrschirm) unter der Autobahn A2
  • Gegenläufiger Tunnelvortrieb im Bohr- und Sprengverfahren am Nordportal
  • Baugrubenaushub Südportal
  • Ausführung eines Tagbautunnels am Südportal
  • Gegenläufiger Tunnelvortrieb im Bohr- und Sprengverfahren am Südportal (über dem Vedeggio-Cassarate Tunnel)

Baukosten

CHF 1’600’000’000

Zeitraum

2006–2020

Auftraggeber

AlpTransit Gotthard AG CH, 6500 Bellinzona (Schweiz)

Ingenieursleistungen

  • Vorprojekt
  • Ausführungsplanung
  • Ausschreibungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Örtliche Bauleitung
  • Gesamtprojektleitung, Bauherrenunterstützung

Datum: 24.01.2019

Fachgebiete

Transport & Mobilität Umwelt & Wasser Energie & Kraft Stadtentwicklung & Life Science Messung & Vermessung

Schlüsselpersonen

Daniele Stocker Davide Merlini

Fachgebiete

Transport & Mobilität Umwelt & Wasser Energie & Kraft Stadtentwicklung & Life Science Messung & Vermessung

Schlüsselpersonen

Daniele Stocker Davide Merlini